Sprecherausbildung

Ein Sprecher ist auch immer sein eigener Regisseur und Dramaturg.

Lernen Sie:

  • Sprechzeichen zu verwenden.
  • die verschiedenen Textgattungen richtig zu bedienen: Werbung, Sachtext, literarischer Text, Hörspiel.
  • Texte zu modulieren und somit lebendig machen.
  • Betonungen richtig zu setzen. So wird der Inhalt des Textes transportiert.
  • Senden des Tones. Nutzen Sie die vier Richtungen des Sendens.
  • Rhythmus – ein Ton und ein Rhythmus ist die Garantie, dass Ihre Zuhörer einschlafen. Verändern Sie Ihre Tempi.
  • schauspielerisch zu arbeiten. Wie erschließe ich mir eine Rolle im Hörspiel.

Kursstart ist jederzeit möglich. Der Unterricht findet im Einzeltraining statt. Zusätzlich müssen Übungsstunden und vier Sprecherworkshops besucht werden. Die Sprecherausbildung beinhaltet eine Zwischenprüfung und eine Abschlussprüfung vor einer paritätischen Kommission.

Die Sprecherausbildung kann erst nach bestandener Aufnahmeprüfung „Potentialanalyse“  erfolgen.

Melden Sie sich zur Potentialanalyse an. 030/39 88 68 90