Gesicht entspannen

Die Gesichtsmuskeln – v.a. Stirn, Schläfen und Kiefermuskulatur – gehören zu den Zielgebieten von Stress. Das bedeutet, in Stresssituationen verspannen sich diese Muskeln besonders.

Diese Übung zur schnellen Entspannung hilft Ihnen ruhiger zu sein Sie können Sie jederzeit durchführen, sobald Sie merken, dass sich Ihre Gesichtsmuskeln verspannen und hart werden:

  • Sitzen Sie aufrecht.
  • Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Gesicht und
  • spannen Sie die Muskeln des Gesichtes gleichzeitig an:
    Stirn runzeln – Augen zusammenkneifen – Nase rümpfen – Zähne aufeinander beißen, Mundwinkel stark zurückziehen.
  • halten Sie diese Spannung ca. 5-7 Sekunden.
  • Achten Sie darauf, dass Sie gleichmäßig weiteratmen und die anderen Teile des Körpers ruhig und entspannt lassen.
  • Danach lassen Sie abrupt locker und nehmen die Entspannung für ca. 30 Sekunden wahr.
  • Wiederholen Sie den Wechsel von An- und Entspannung noch zwei Mal und spüren Sie nach, wie Ihre Muskeln sich lockern und weich werden.

Was die Übung bewirkt:

Diese Übung dient zur schnellen Entspannung, hilft Ihnen ruhiger zu werden. Sie können Sie jederzeit durchführen, sobald Sie merken, dass sich Ihre Gesichtsmuskeln verspannen und hart werden.